25.09.20 # Eine #Begegnung u. der #Eintrag im #Tagebuch #


Dieser Tage wäre der Schriftsteller Hanns Cibulka 100 Jahre geworden.

1980 hatte ich eine persönliche BEGEGNUNG anlässlich einer BUCHLESUNG mit ihm …

In Erinnerung an diese Begebenheit fielen mir s e i n e WORTE ein, die ich in meinem NOTIZBUCH festgehalten hatte … :

“Um das LEBEN zu begreifen, darf man an seiner UNBEGREIFLICHKEIT nicht vorbeigehen.“

Meine Antwort nach der geistigen AUSEINANDERSETZUNG 2010 lautete … :

“Wer sich mit der UNBEGREIFLICHKEIT
des LEBENS auseinandersetzt, der kann
der SEELE ein GESICHT geben.“

“Die WISSENSCHAFT ist
die höchste KRAFT
des menschlichen GEISTES,
der GENUSS dieser KRAFT
aber ist die KUNST. “
[R. W.]

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos @ © PachT 

2 Kommentare zu „25.09.20 # Eine #Begegnung u. der #Eintrag im #Tagebuch #

  1. Begreiflich? Unbegreiflich? Das Unbegreifliche empfinden, erleben, erkennen, die Kleinheit des Erkennens auch erahnen, demütig werden, – dann aber neu begreifen lernen, in kleinen Schritten…

    Liken

KOMMENTIEREN und *LIKEN haben ggf. die DATENERFASSUNG bei WP zur Folge!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.