28.10.20 #Spiel mit #Gedanken anderer … #


Mein 280. GEDANKENSPIEL mit WORTEN anderer beschäftigte sich damals mit POLITIK –
mehr denn je aktuell … :

P O L I T I K

Das
SCHNECKENTEMPO
ist die normale GESCHWINDIGKEIT
jeder DEMOKRATIE …

weil zwar

POLITIKER
häufig zu WORT,
aber
selten zur SACHE
kommen!

Deshalb wird auch immer öfter
die Frage gestellt:

AUTOVERKÄUFER
verkaufen AUTOs,
VERSICHERUNGSVERTRETER
verkaufen VERSICHERUNGEN.
Und
VOLKSVERTRETER?

Allerdings

ZUGPFERDE, die
sich vor einen politischen KARREN
spannen lassen,
sind ESEL …

wobei,
– um beim Bild zu bleiben -,

man braucht viel
SCHWEIN,
um in der POLITIK
keins zu werden …

wenn

MENSCHEN,
die DINGE,
die sie nicht verstehen,
gleich anderen
zum VORWURF machen!

Auch, wenn gleich, sollten

wir nicht in den FEHLER
verfallen,
bei jedem ANDERSMEINENDEN
entweder
an seinem VERSTAND
oder
an seinem guten WILLEN
zu zweifeln …

Ich glaube bald,

POLITIK
ist heute mehr und mehr
nur noch was für LEUTE,
die zu HAUSE
zu kurz
oder
in ihrer EINGEBILDETHEIT
zu weit gekommen sind!

Denn die demokratische Grundidee:

„Zu den PFLICHTEN zu stehen,
die man gegenüber dem VOLKE hat,
das kann man WEISHEIT nennen …“

… ist wohl schon seit längerem in VERGESSENHEIT geraten …
___
© PachT

___

“ABGEORDNETE sind MENSCHEN, die vom VOLK unterhalten werden.“
[H.E. K.]

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos @ © PachT

27.10.20 # Auch in #Kirchen nur #Augenwischerei statt #Begegnung auf #Augenhöhe


KIRCHE und STAAT haben hierzulande eines gemeinsam:

Historische SPURENSICHERUNG
durch GESCHICHTSMANIPULATION

In der Wochenzeitung der Ev. Kirche
>> GLAUBE + HEIMAT <<
stießen mir die Erörterungen zum Vorgang um den Mohren MELCHIOR
in einer Ulmer Kirchengemeinde doch etwas bitter auf … :

Ich habe der Redaktion
> GLAUBE + HEIMAT < meine AUFFASSUNG dazu wie folgt zur Kenntnis gegeben … :

“Mangelnde AUFRICHTIGKEIT,
auch gegen sich selbst,
ist der GIPFEL
der GEWISSENLOSIGKEIT.“
[Papst Johannes XXIII.]

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos / Auswahl @ © PachT

26.10.20 # Ist #Anstand heutzutage noch “ #in “ ?


Meine 791. Tagebuchnotiz … :

T i s c h s i t t e n

Man sollte von einem STÜCK
doch nur so viel abbeißen,
wie man auch gesittet kauen kann.

__
© PachT 2020
Gedanken nach Beobachtungen in einem Restaurant

“Ich esse, was ich mag,
und leide, was ich muss.“
[Ubk.]

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @ © PachT 

25.10.20 #Brandnester vom “KALTEN KRIEG“ glimmen noch immer in #Thüringen #


Das OstWestGeschwätz der POLITIKER und der PRESSE
wird nach 30 Jahren
deutsche EINHEIT unerträglich:

Dazu musste ich ganz einfach etwas schreiben …

Der Originalabdruck – siehe darunter

“Im längsten FRIEDEN
spricht der MENSCH
nicht so viel UNSINN
und UNWAHRHEIT
wie im kürzesten KRIEG.“
[J. P.]

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotomontage @ © PachT

24.10.20 #Symbole in der #Wochenendbetrachtung


766. GEDANKENSPIEL 
zum THEMA  Symbolhaftigkeit
mit Worten anderer wie von 
v. Goethe u. v. Hofmannsthal
Moderation / Fotoauswahl  – © PachT

S y m b o l h a f t i g k e i t

§ & § & § & § & §

“ZAHLEN sind SYMBOLE des VERGÄNGLICHEN.“
[O. Sp.]

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
A l l e n 

ständigen BESUCHERN und 
auch zufälligen GÄSTEN 
meiner Blog – Seite wünsche ich 

ein erholsames WOCHENENDE
sowie  
einen 
gesunden START in die neue WOCHE!
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos @ © PachT 

20.10.20 # 45 Jahre #leben mit und ohne #Titel – eine akademische #Erinnerung #


“WISSEN ist Macht“,
sagt man allgemein.

“MACHT ohne WISSEN“,
meine ich,
wird heute schon absehbar zum TREND …

d e n n

Heute vor 45 Jahren endete
mein vierjähriges
organisierte SELBSTSTUDIUM an der
AKADEMIE für STAATS- und RECHTSWISSENSCHAFT der DDR
Potsdam-Babelsberg (1. Matrikel)
mit der feierlichen Übergabe des HOCHSCHULABSCHLUSSZEUGNISSES
und der DIPLOMURKUNDE
in den Räumlichkeiten dieses Gebäudes in der Nähe von Erfurt …

Dem Oberbürgermeister der Stadt Erfurt wurde die Empfehlung gegeben,
in angemessener Weise eine Auswertung,
– insbesondere der kritischen Hinweise -, vorzunehmen.

Egal, – wie auch immer-, es war sowohl ein Tag der Erleichterung als auch des Stolzes über das ERREICHTE.

Im Jahre 1990,
– nach der politischen WENDE -,
hatte ich keinen Antrag zur ANERKENNUNG dieses Hochschulabschlusses und des erworbenen Titels gestellt
Auf die mögliche Bezeichnung
> POLITOLOGE < habe ich gerne verzichtet und lebe so mit dieser TATSACHE nun schon
30 Jahre, ohne diesbezüglich VOR- oder NACHTEILE gehabt zu haben.

Ich weiß stets, von was ich rede und worüber ich schreibe, weil ich
in den vielen Jahren gelernt habe,
z. B. mein DENKEN durch diagonales LESEN zu fördern, meine GEDANKEN strukturell zu gliedern und meine SPRACHE zu pflegen …

“Das erreichte ZIEL
ist ein GESCHENK, das man sich erarbeitet hat.“
[S. Sp.]

In diesem Gebäude fanden die SEMINARE und ABSCHLUSSKLAUSUREN statt
[IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @ © PachT] 

19.10.20 #Monolog und das #Reinheitsgebot der #Seele #


Meine 790. Tagebuchnotiz … :

Selbstgespräch

Im SELBSTGESPRÄCH
kommt man zumeist besser mit sich selbst ins Reine
als in einem aufreibenden DIALOG.

__
© PachT 2020
Gedanken über Beleidigungen, Angriffe und Mobbing
im gesellschaftlichen Alltag

“Vieles ist wahrscheinlich,
denn fast alles ist möglich.“
[W. M.]

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @ © PachT 

+ + + + + + + + + + + + + +

18.10.20 #Coronavirus stellt #Glaubwürdigkeit der #Politik auf den #Prüfstand #


Was soll der BÜRGER von solchen POLITIKERTREFFEN noch halten ?

Das ist meine MEINUNG:

! > richtig soll (4. Zeile) es heißen:

“ … Lösungen auf den Weg zu bringen. … “

…, dass mein STANDPUNKT
in punkto widersprüchlicher POLITIK hierzulande in der PRESSE erscheint, hatte ich echt so nicht erwartet und das sogar ungekürzt :

“Wir verständigen uns hierzulande
zwar immer noch in deutsch und
müssen dennoch die POLITIKER
immer öfter dazu auffordern,
KLARTEXT zu sprechen.“
[PachT 16.10.2020]

17.10.20 #Höflichkeit in der #Wochenendbetrachtung #


765. GEDANKENSPIEL 
zum THEMA  Höflichkeiten
mit Worten anderer wie von 
U. Glas u. Nandalya (WP)
Moderation / Fotoauswahl  – © PachT

H ö f l i c h k e i t e n

Doch es gibt auch noch ein anderes Beispiel:

° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °

“Eine HÖFLICHKEIT
ist der andern wert.“
[Ubk.]

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
A l l e n 

ständigen BESUCHERN und 
auch zufälligen GÄSTEN 
meiner Blog – Seite wünsche ich 

ein erholsames WOCHENENDE
sowie  
einen 
gesunden START in die neue WOCHE!
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @ © PachT 

16.10.20 # Dem #Verfall der #Werte wird von #Politikern mit #Ignoranz begegnet … Einfach #fatal !


Man wird doch wenigstens mal dieses Thema
> WERTEVERFALL <
aufgreifen dürfen, um darüber einfach mal nachzudenken … :

Ich meine, dass es hier besser ist, nicht zu kommentieren … Möge jeder sich selbst seine MEINUNG bilden und danach künftig
seine WAHL treffen …

“Alles was sein Maß überschreitet,
bringt VERDERBEN.“
[Paracelsus]

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos @ © PachT 

12.10.20 #Führungskräfte organisieren #Widersprüche in der #Coronakrise … #


Unsere FÜHRUNGSKRÄFTE beherrschen
die ORGANISIERUNG
von FLÜCHTLINGSBEWEGUNGEN durch weltweiten WAFFENEXPORT in Verbindung mit anschließenden SOLIDARITÄTSMASSNAHMEN
und
die ORGANISIERUNG
von SANKTIONEN gegen FEINDBILDER,
a b e r sind bei
der ORGANISIERUNG
eines föderal funktionierenden KRISENMANAGEMENTS
zum SCHUTZ der MENSCHEN ungeübt …
*
Aufkommende W I D E R S P R Ü C H E
spalten die GESELLSCHAFT und
beschädigen das V E R T R A U E N …

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos u. Auswahl @ © PachT 

12.10.20 # Die geistige #Bodenhaftung ist m. E. eine wichtige #Grundhaltung #


Meine 789. Tagebuchnotiz :
Ein GEDANKE, der mir immer sehr wichtig war und heute noch ist … :

B o d e n h a f t u n g

Wer sich strikt auf den WEG nach oben begibt,
sollte dennoch in BETRACHT ziehen, geistig
den BODEN unter den Füßen nicht zu verlieren.
__

© PachT 2020

“Wenn der BODEN zu fett ist, erstickt die FRUCHT.“
[Ubk.]

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos u. Auswahl @ © PachT 

10.10.20 #Lebensgefühl und #Stenografie in meiner #Wochenendbetrachtung


764. GEDANKENSPIEL 
zum THEMA  Gedankentelegramm
mit Worten von 
mir selbst … und K. Wortig
Moderation / Fotoauswahl  – © PachT

G e d a n k e n t e l e g r a m m

Somit ist für mich als Autor unstreitig:

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

“Das ALTER hat
den KALENDER am LEIB.“ [Ubk.]

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
A l l e n 

ständigen BESUCHERN und 
auch zufälligen GÄSTEN 
meiner Blog – Seite wünsche ich 

ein erholsames WOCHENENDE
sowie  
einen 
gesunden START in die neue WOCHE!
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @ © PachT 

09.10.20 #Nachtrag zu einem #Eintrag über H. Cibulka #


Es gibt BEGEGNUNGEN, so wie diese, die nachhaltig wirken …
Deshalb heute noch ein für mich wichtiger NACHTRAG … :

“So wie andere das UNSICHTBARE malen und das SICHTBARE fotografieren, so denke ich über das UNBEGREIFLICHE nach und schreibe das BEGRIFFENE nieder.“
[P. Achim Tettschlag]

Idee / Ausführung @ Text und Fotos @ © PachT