15.05.21 #Hohlheit (?) in #Wochenendbetrachtung

795. GEDANKENSPIEL 
zum THEMA  Hohlheit
mit Worten anderer wie von 
Ubk. u. B. Fuchs
Moderation / Fotoauswahl – © PachT

H o h l h e i t

Doch nicht zu vergessen:

* _ * _ + _ + _ * _ *

“Besser eine ENTSCHEIDUNG
aus dem hohlen BAUCH

als aus einem hohlen KOPF.“
[F.-J. Sch.]

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
A l l e n 

ständigen BESUCHERN und 
auch zufälligen GÄSTEN 
meiner Blog – Seite wünsche ich

ein erholsames WOCHENENDE
sowie  
einen 
gesunden START
in die neue KALENDERWOCHE
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Foto / Montage / Auswahl @ 
© PachT

14.05. 21 #Erinnerung an #Tagebuchnotiz (95)#

Folge von Ignoranz?

DAMALS
mit meinem EINTRITT
ins 6. LEBENSJAHRZEHNT
hatte ich begonnen,
GESUNDHEITSTIPPS ernster zu nehmen.

JETZT
in der FOLGE
sitze ich mehr beim ARZT
als zu Zeiten
deren NICHTBEACHTUNG.

URSACHE und WIRKUNG
eines vielleicht zu spät auf neue QUALITÄT
umgestellten ALLTAGSLEBENS?
___

© PachT 2009
Gedanke während eines Arztbesuches
zur Nachkontrolle meines Infarktes im rechten Auge
___

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos  @ 
© PachT

13.05.21 #Impressionen als #Zaungast der #BUGA in Erfurt / Petersberg

***
Dieser Tage machte ich einen SPAZIERGANG auf dem PETERSBERG vor dem ZAUN um das dortige, – kostenpflichtige -, BUGA-GELÄNDE, – gewissermassen als ZAUNGAST -, um mir einfach mal einen ersten EINDRUCK zu verschaffen …
Die BILDER überlasse ich dem BETRACHTER kommentarlos …
***

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos  @ 
© PachT

“Alle ZEITZEUGEN sind
nur ZAUNGÄSTE.“
[M. M. J.]

Zum Schluss eine Karikatur meines guten Bekannten
Gottfried Langelotz, Erfurt
***

12.05.21 #Erinnerung an #Tagebuchnotiz (93)#

Resignationsgedanken

Ich werde wohl jetzt
lieber NICHTS mehr tun,
statt
das FALSCHE
zur falschen ZEIT
am falschen ORT …

Oder

sollte ich wohl jetzt
lieber ALLES tun,
um
des RICHTIGEN
zur rechten ZEIT
am rechten ORT
willen?

Ich denke darüber
einfach mal richtig nach …
___

© PachT 2009
___

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos  @ 
© PachT

10.05.21 #Erinnerung an #Tagebuchnotiz (91)#

Muttersprache – Wissenschaften
Gesellschaft

Mit der schrittweisen
VERWISCHUNG
der wissenschaftlichen BILDUNGSSTRUKTUREN
und
VERSTÜMMELUNG
der deutschen MUTTERSPRACHE –

im NAMEN
sowohl der WISSENSCHAFT
als auch der KALTSCHNÄUZIGKEIT –

hat eine geistige SELBSTENTEIGNUNG
der in Europa 100 Millionen Mitglieder
umfassenden SPRACHGEMEINSCHAFT eingesetzt,
der in zunehmendem Maße eine radikale TRENNUNG
von WISSENSCHAFT und GESELLSCHAFT droht …
___

© PachT 2009
___

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @ 
© PachT

10.05.21 #Missgeburt = #Macht + #Ohnmacht !

Meine 819. (315.) Eintragung ins Politische Tagebuch … :

Missgeburt

Wenn MACHT und OHNMACHT
sich paaren,
wird eine MISSGEBURT gezeugt –
MACHTLOSIGKEIT

sagt man auch dazu …
___

© PachT 2021
315. (819.) Politische Tagebuchnotiz
Gedanken zu den unterschiedlichen Reaktionen
in der Gesellschaft über das Projekt von über 50 Schauspielern
> #alles dichtmachen <
___

“GEBURT ist etwas,
BILDUNG ist mehr.“
[Ubk.]

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl  @ 
© PachT

09.05.21 #Erinnerung an #Tagebuchnotiz (90) #

Sich entzweiende GESCHWISTERLIEBE

LICHT und SCHATTEN
– sagt man auch heute noch –
sind die
GESCHWISTER des LEBENS …

Die QUELLEN des LICHTES
sind das
GELIEBT-, GLÜCKLICH- und ERFOLGREICHSEIN;
die URSACHEN des SCHATTENS
sind die
ARBEITS-, CHANCEN- und HILFLOSIGKEIT …

Je ferner
für die MENSCHEN die Quellen des Lichtes rücken,
desto erdrückender
für die MENSCHEN die Wirkung der Schatten …

… eine langsam sich entzweiende GESCHWISTERLIEBE
nimmt ihren Lauf!

___

© PachT 2009
___

Zitat: Ubk.
*
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Foto @ 
© PachT

08.05.21 #Erinnerung an #Tagebuchnotiz (89)#

Photo by cottonbro on Pexels.com

M a c h t a u s ü b u n g

MACHTAUSÜBUNG
durch wen und wo auch immer
ist und bleibt
eine TÄTIGKEIT,
die entweder
menschliche SCHWÄCHEN
zu
ausufernder STÄRKE
um der MACHTERHALTUNG willen
mutieren

oder

fundiertes WISSEN
zu
zielgerichtetem HANDELN
um der SACHE willen
motivieren lässt …
___


© PachT 2009
___

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @
© PachT

08.05.21 #GOTT in der #Wochenendbetrachtung

794. GEDANKENSPIEL 
zum THEMA  Gottes Nähe
mit Worten anderer wie von 
H. Küng u. P.A. Tettschlag
Moderation / Fotoauswahl – © PachT

Gottes Nähe

Das Wagnis bin ich eingegangen – u n d  ?

+ + +

“Wer GOTT sucht,
hat ihn bereits gefunden. “
[G. G.]

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
A l l e n 

ständigen BESUCHERN und 
auch zufälligen GÄSTEN 
meiner Blog – Seite wünsche ich

ein erholsames WOCHENENDE
sowie  
einen 
gesunden START
in die neue KALENDERWOCHE
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos @ 
© PachT

07.05.21 #Erinnerung an #Tagebuchnotiz (88)#

Machtfundamente

MACHT,
die auf fundiertem WISSEN basiert,
bietet langfristig
persönliche STANDFESTIGKEIT …

MACHT,
die mit LOBBYISTEN aufgebaut wird,
hat mittelfristig nur
wenig BESTANDSFÄHIGKEIT …

MACHT,
die sich auf KORRUPTION gründet,
ist kurzfristig von nur
geringer DAUERHAFTIGKEIT …

___

© PachT 2009
Gedanken im „Super“ – Wahljahr 2009
___

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos @
© PachT

04.05.21#Erinnerung an #Tagebuchnotiz (85)#

Politisches Pro und Kontra

Die DEMOKRATIE
kann mit einem KOMPROMISS belebt,
aber
von LOBBYISTEN gefährdet werden.
___


© PachT  2009
Gedanken zu der Aussage von Altbundeskanzler
Helmut Schmidt: „Die Demokratie lebt vom
Kompromiss. Wer keine Kompromisse machen kann,
ist für die Demokratie nicht zu gebrauchen.“

___

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @
© PachT

03.05.21 #Grenzen der #Freiheit unterspült #

Meine jüngste BEOBACHTUNG der politischen SZENE bewegte mich zu meiner 314. (818.) Politische Tagebuchnotiz, die auch in der Regionalpresse abgedruckt wurde … :

V e r w ä s s e r u n g

* _ * _ *

“Beim WARTEN
auf bessere ZEITEN
beachte man den
FAHRPLANWECHSEL.“
[H.-H. S.]

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Foto & Fotoauswahl @
© PachT

02.05.21 #Erinnerung an #Tagebuchnotiz (083) #

Glauben – Wissen – Hoffnung

Ich glaube, dass das GUTE
mehrheitlich übersehen wird …

Ich glaube, dass das BÖSE
nur oberflächlich dominiert …

Ich glaube, dass das MITEINANDER der Menschen
heilungsbedürftig ist …

Ich glaube, dass die POLITIK
Positives bewirken kann …

Ich glaube, dass die WELTBÜHNE
mehr und neue Mitwirkende braucht …

Ich glaube, dass das ENGAGEMENT der Menschen
sich in der Einheit von
Denken, Wissen und Handeln vollziehen muss …

Ich weiß, der GLAUBE lehrt mich HOFFEN!
___

© PachT 2009
___

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Foto u. Auswahl @
© PachT


02.05.21 #Gedanken zur #Monatslosung 05 #

Aus diesem Bibeltext entnehme ich die Aufforderung zur Solidarität,
denn immer mehr wird mangelndes s o l i d a r i s c h e s Verhalten

° in der Familie
° im Haus
° in der Straße
° am Arbeitsplatz
° in der Kommune
° im Staat
° zwischen den Nationen
und nun auch
° in der digitalen Welt
zum Ausgangspunkt gesellschaftlicher Konflikte.
___

Selbst die weltweit lebensbedrohende Pandemie
hält die Menschen nicht zum Nachdenken darüber an,
wie es gelingen kann, das Leben nach dieser Krise
einvernehmlicher, sprich: friedvoller, fortführen zu können.
Stattdessen erleben wir

° Gewalt und Missbrauch in Familien
° Angriffe, – verbal und körperlich -, auf der Straße
° Publizierung neuer Feindbilder
° Fortsetzung kriegerischer Handlungen vielerorts
° Ausweitung von Hunger und Elend
° Korruption mit dem Ziel der Bereicherung Weniger
und Verelendung Vieler.
___

Die UNVERNUNFT weniger unterdrückt den Wunsch vieler
nach einem global gesunden WELTKLIMA !

“SORGEN bringen mehr MENSCHEN um
als ARBEIT, weil sich mehr MENSCHEN
damit beschäftigen.“ [E.G. H.]

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos @
© PachT

01.05.21 #Erinnerung an #Tagebuchnotiz (082) #

Erkenntnis aus der Literatur

Lieber
durch Natur belassene „FEUCHTGEBIETE“
wandern,
um dort
lebensbejahend zu genießen;

als
durch gesellschaftliche „SEICHTGEBIETE“
irren,
um dort
hemmungslos zu verblöden …

___

© PachT 2009 Gedanken nach dem Lesen der Bücher:
„FEUCHTGEBIETE“ von Charlotte Roche / Dumont Verlag und
„SEICHTGEBIETE“ von Michael Jürgs / C. Bertelsmann Verlag

___

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @
© PachT

01.05.21 #Reinigungstipp in meiner #Wochenendbetrachtung !

793. GEDANKENSPIEL 
zum THEMA  Seelenreinigung
mit Worten anderer wie von 
P.A. Tettschlag, R. Kaune u. W. Hotz
Moderation / Fotoauswahl – © PachT

S e e l e n r e i n i g u n g

 Stellt sich also in unserem Alltag
die Frage:

Kurzum:

* * *

“Schafft SEISMOGRAPHEN
für SEELENERSCHÜTTERUNG.“
[H.-H. S.]

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
A l l e n 

ständigen BESUCHERN und 
auch zufälligen GÄSTEN 
meiner Blog – Seite wünsche ich

ein erholsames WOCHENENDE
sowie  
einen 
gesunden START
in die neue KALENDERWOCHE
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos & Auswahl @ 
© PachT

30.04.21 #Erinnerung an #Tagebuchnotiz (081) #

Gibt es ein Recht auf Dummheit ?

Das RECHT auf DUMMHEIT –
zu den unveräußerlichen MENSCHENRECHTEN zählend –
wird augenscheinlich
von immer mehr BÜRGERINNEN und BÜRGERN
in ANSPRUCH genommen …
Anders lassen sich
die orientierungslosen WAHLERGEBNISSE
in den letzten Jahren
nicht erklären!

___

© PachT 2009
___

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @
© PachT

30.04.21 # Seit über einem Jahr bin auch ich dabei … #

6 FRAGEN AN JESSIKA FICHTEL & JULIA PATZENHAUER VON DER THÜRINGEN BLOGGT-COMMUNITY

vom 28. April 20213.

**********
Das für mich interessante INTERVIEW habe ich am 05.05.21 vormittags gelöscht.
Von verantwortlicher STELLE gab es zu meiner übernommenen VERÖFFENTLICHUNG
eine kritische ANMERKUNG und damit verbunden formal-juristische AUFLAGEN bis hin
zur nachträglichen Einholung von Zustimmungserklärungen.
Ich habe wieder etwas gelernt, und konsequent wie immer mich entschieden,
auf eine EINLASSUNG zu verzichten.

>> SCHADE, aber ich muss mich auf meine alte Tage nicht mehr ärgern. <<

**********

Habe mich mit INTERESSE und AUFMERKSAMKEIT
dem digitalen 01 / 2021 STAMMTISCH zugeschaltet …
War schon informativ !

Was und wie
man schreibt,
das und so ist man.“
[PachT 2021]

___ *** ___

29.04.21 #Erinnerung an #Tagebuchnotiz (080) #

Im Auge Freud und Leid

G e s t e r n
erzählte jemand, dass er
einen TINNITUS im linken Auge habe
und deshalb lauter PFEIFEN sehe –
da haben alle gelacht …

H e u t e
erfahre ich, dass ich
einen INFARKT im rechten Auge hatte
und deshalb dringlich einer THERAPIE bedarf –
da konnte ich nicht lachen …

___


© PachT 2009
___

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @
© PachT

27.04.21 #Erinnerung an #Tagebuchnotiz (078) #

Perversion in der Erfurter Stadtbahn

– ein fiktiver Gedanke –

Duldsam muss ich ständig
den von meinem GEGENÜBER
ausgehauchten nikotingeschwängerten ATEM
hinnehmen.

A l l e r d i n g s

ein einmal aus mir völlig unbeabsichtigt
entwichener übelriechender FURZ
veranlasste mein GEGENÜBER, mich
unduldsam und lauthals
zu beschimpfen!
___

© PachT 2009

___

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @
© PachT