25.10.21 #Räderwerk der #Zeit ist unaufhaltbar #

Meine 849. Tagebuchnotiz beschreibt eine ERFAHRUNG, die sowohl MUT macht als auch entmutigend ist, weil die RICHTUNG nicht eindeutig erkennbar ist …

Z e i t

NIEMAND
wird die rasante ZEIT anhalten können –
ALLE 
werden ausnahmslos mitgerissen ...
___
© PachT 2021
___

“TRÄNEN weinen 
und PERLEN pinkeln, 
das ist die ganze KUNST.“
[H. E.]
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos u. Auswahl @ 
© PachT

24.10.21 Mein im #PRESSECLUB-Gästebuch formulierter #Kommentar blieb unveröffentlicht #

Thema:
Ja zur EU, aber ohne ihre Werte –
Sprengt Polen die Gemeinschaft?
_________

Mein Gedanke zum Thema:

E u r o p a
morgen am Scheideweg


GESTERN
sollte der EURO, – als gemeinsame WÄHRUNG -,
ursächlich die EUROPÄISCHE UNION zementieren.
 
HEUTE
erweist sich,
dass die ZEMENTHERSTELLER
wider besseren WISSENS
und
gegen den WILLEN der MENSCHEN
die MISCHUNG missachtet haben;
nämlich
der erforderlichen VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT und
gemeinsamen ORDNUNG
politischer, ökonomischer und finanzwirtschaftlicher sowie
militärischer GEGEBENHEITEN Rechnung zu tragen.
 
MORGEN
scheint uns in EUROPA offensichtlich
eine politische, ökonomische und finanzpolitische sowie
militärische GRATWANDERUNG teuer zu stehen kommen …
 
Aber keiner will es gewesen sein!
___
© PachT 2011
Gedanken anlässlich einer Krisensitzung in Brüssel
___