16.03.17 # W i s s e n , was man können muss, um es zu dürfen #



[ Idee / Text: 551. Tagebuchnotiz / Fotos – © PachT ]

BildungsNiveau demnächst

Viele ERWACHSENE werden demnächst immer weniger können,
weil ihnen als KIND nicht mehr gelehrt wurde, was
richtig und wichtig ist zu können, um es dann auch zu dürfen!
___

© PachT 2017

“ BILDUNG ist die FÄHIGKEIT, PARALLELEN zu sehen. “
[S.G.]


@@@@@@@@@@@@ © PachT @@@@@@@@@@@@@@@@@@

6 Kommentare zu „16.03.17 # W i s s e n , was man können muss, um es zu dürfen #

  1. Ein wandeln auf alten Pfaden, gefüllt mit Gedanken an die nächsten Generationen und den Veränderungen, die wir leider nicht so aufhalten können, wie wir es gerne würden.

    Liken

  2. Leider hat sich die Tendenz, auswendig zu lernen anstatt zu begreifen sowie eingeschränktes Wissen durch konsumieren von selektiven Buchauszügen statt das eigene Erlesen des ganzen Buches bis an die Universitäten durchgesetzt. Was und wie gedacht werden soll, wird in einer Art umfassender Sekundärliteratur vorgegeben. Klingt erst einmal wunderbar bequem, verhindert jedoch die Bildung von notwendigen Verknüpfungen, um sich eine echte eigene Meinung zu bilden und freie Entscheidungen zu treffen. Somit wird auch eine echte Reifung und Persönlichkeitsentwicklung erschwert bis verhindert. Scheuklappenwissen statt ganzheitliches Begreifen. Vor allem wir als Lehrer müssen uns mit aller Vehemenz gegen diese Einschränkung des menschlichen Verstandes wehren.
    Und was die Grenzen betrifft: Es gibt Kinder, die brauchen klare Grenzen, um sich orientieren zu können – es gibt solche, die größtmögliche Freiheit benötigen, um zu entdecken/sich entwickeln zu können – und viele Mischtypen. Manch einem hilft ein Nein, sich vor Dummheiten zu schützen, den anderen spornt es erst richtig an, es nun gerade auszuprobieren. Wichtig ist das genaue Hinschauen, das Erkennen des Kindes und seiner individuellen Bedürfnisse sowie das konsequente, wahrhaftige Vorleben der eigenen Überzeugungen. Verallgemeinert dient die These von Grenzen und Nein lediglich der Bequemlichkeit der Erwachsenen. Bei meinen fünf Kindern – von denen jedes anders ist – habe ich mich bemüht, mich dementsprechend zu verhalten, auf Einsicht durch Darlegung von Konsequenzen zu setzen, freie Entscheidungen altersgemäß zu unterstützen und gerade vor Kurzem von meinem Ältesten die Bestätigung erhalten, dass dieser Weg der richtige war.

    Liken

  3. Ist das die Schule am Stadtweg?
    Dort habe ich meine kleine Schwester 1973 angemeldet, als wir nach Erfurt gezogen sind. Selbst ging ich in die POS 31, damals 10. Klasse.
    Guten Morgen.

    Liken

KOMMENTIEREN und *LIKEN haben ggf. die DATENERFASSUNG bei WP zur Folge!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.