09.12.19 # Der STELLENWERT einer VOLKSPARTEI heute #


Bereits vor ca. sechs Jahren hatte ich da so eine Ahnung … :

Politischer Negativtrend

C D U  und   S P D
haben den Status

einer VOLKSPARTEI  ‚vergeigt‘.
Beide   p o l i t i s c h e n   LAGER

werden derzeit noch
von geblendeten LOBBYISTEN und desorientierten CLAQUEUREN
gestützt, gefördert und gefeiert. 
Doch bereits sichtbar werdender

ROST an den EMBLEMEN
lässt ernsthafte PROBLEME erahnen …

___

© PachT, Erfurt, 12.07.13

Mit meiner nunmehr
277. (472.) politischen TAGEBUCHNOTIZ erhärte ich meine damalige AUFFASSUNG:

Volkspartei ?

Eine VOLKSPARTEI, deren VORSTAND
sich der SELBSTZUFRIEDENHEIT rühmt
und sich auch stetig so feiern lässt,

ist so im Grunde
eine k o n z e p t l o s e VEREINIGUNG,
weil sie nur geblendeten CLAQUEUREN
und selbstsüchtigen LOBBYISTEN folgt!

___
© PachT 2019
Gedanken über den derzeitigen Zustand der Volksparteien CDU / SPD

“ENTTÄUSCHUNG ist
schmerzhafte ENTLARVUNG
einer falschen HOFFNUNG.“ [W. N.]

@ IDEE @ @ TEXT / Fotos @ © PachT @

25.04.17 # M O B B I N G #


Da staunt der LAIE
und der FACHMANN wundert sich:


ENTSCHULDIGUNG ,
aber da musste ich doch meinen SENF dazugeben:
___

Erfurt, 20.04.2017 – als eMail

LESER-MEINUNG zu “ Mobbing ist kein Randproblem
in TA v. 20.04.2017 / S. 1

Sehr geehrte Damen und Herren,
nachstehend gebe ich Ihnen meine Meinung zum o. g. Sachverhalt zur Kenntnis.

Einem möglichen Abdruck, […], stimme ich hiermit zu :
___
Mobbing an Schulen hat Vorbilder  

Ursache und Wirkung eines gesellschaftlichen Konfliktes werden am Beispiel von Mobbing an Schulen, aber auch anderenorts, besonders deutlich.
Mobbing wird m. E. oftmals schon im Elternhaus den Heranwachsenden beigebracht, indem im Familienkreis über den Nachbarn, den Kollegen oder gar den Vorgesetzten unredlich hergezogen wird.

Die Politiker allerdings müssen sich auch fragen lassen, ob mit ihrer heutigen öffentlichen Streitkultur nicht schon der Keim für Mobbing in unserer Gesellschaft ausgelegt wird.  Denn oftmals werden politische Gegner verbal so lange angeprangert, bis das Wahlvolk das glaubt, und die Verteuflung unterstützt. Beobachten wir in den nächsten Wochen als Wähler von morgen einmal ganz bewusst den persönlichen Wahlkampf der Kandidaten.
Wenn man die Problematik “Mobbing“ weiter beobachtet, muss man die Frage auch stellen, in wie weit sich auch so manche Presseverlautbarung über Personen auf dieser Ebene bewegt. Eine Aussage steht und bleibt im öffentlichen Raum oder wird mit einem kleingedruckten Dementi scheinbar aus der Welt geschafft. Aber Opfer bleibt Opfer – egal wo auch immer!
P. Achim Tettschlag, Erfurt
___

“ Richtet nicht, auf dass ihr nicht gerichtet werdet. „
[ Matth. 7.1 ]


@@@@@@@@@@@  © PachT  @@@@@@@@@@@@@@@