02.12.21 # Erinnerung an Tagebuchnotiz 328/329 #


Worte in Form

Was ich in SCHRIFTFORM gekleidet hinterlasse,
konnte ich einfach nicht in nackten WORTEN stehen sehen!
___
© PachT 2013
SSW 328 
___

D – e n g l i s c h

In allen BEVÖLKERUNGSSCHICHTEN 
und in allen ALTERSGRUPPEN unseres Landes 
tummeln sich LEUTE, die meinen, 
e n g l i s c h e r sprechen zu müssen,
o h n e selbst DEUTSCH 
in SPRACHE, SCHRIFT und UMGANG zu beherrschen.
___
© PachT 2013
SSW 329
Erweiterung des aufgegriffenen Gedankens eines österreichischen Hochschullehrers 
auf unser Land bezogen
___
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos & Auswahl @ © PachT

Ein Kommentar zu „02.12.21 # Erinnerung an Tagebuchnotiz 328/329 #

  1. Es ssollte zur Norm werden, die eigene Sprache zu nutzen, bevor man sich mit „Befremdungen“ beschäftigt. Sollte dazu beitragen, besser verstanden zu werden

    Gefällt mir

KOMMENTIEREN und *LIKEN haben ggf. die DATENERFASSUNG bei WP zur Folge!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..