03.10.21 # Erinnerung an Tagebuchnotiz (237)

Links und Rechts vom Rechtsstaat

Im deutschen RECHTSSTAAT ist der RECHTSVERKEHR 
mit der Vorfahrtsregel "rechts vor links" rechtens.
Die als Gesetzgeber fungierenden Parteien erklären sich
als politische KRAFT aus der MITTE der Gesellschaft.
Wenn man heute aber aus der MITTE heraus erst politisch reagiert,
nachdem am linken oder rechten STRASSENRAND schon agiert wurde,
muss offensichtlich   m i t t i g ein WIRKLICHKEITSVERLUST  
in Folge von einem WAHRNEHMUNGSVERLUST eingetreten sein ...
___
© PachT 2011
___
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Foto u. Auswahl @  © PachT

30.07.21 #Gruene diskreditieren #WERTIGKEIT des #Amtes des vom #Bundestag gewählten #Bundeskanzlers #

Da kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.
Die Amtsperson, Herr Kretschmann (B‘90/Grüne), äußerte sich offiziell zur politischen Wertigkeit des BUNDESKANZLERS in unserem RECHTSSTAAT …

Dem musste ich nun doch einfach ein KONTRA entgegensetzen.
Ob es veröffentlicht wird? Warten wir es ab!

Die B‘90/Grünen diskreditieren von autorisierter Stelle die Wertigkeit des Amts des Bundeskanzlers 

Der vom MP Kretschmann (B‘90/Grüne) geäußerte Vergleich zwischen der Bewerbung zum Amt als Bundeskanzlerin oder als Träger des Literaturnobelpreises ist wohl der politische Höhepunkt des Bundestagswahlkampfes 2021, bevor dieser eigentlich richtig begonnen hat. Eine politische Partei diskreditiert ein hohes verantwortungsvolles politisches Amt, das man nur auf rechtsstaatlichem Wege, einer demokratischen Wahl, erhalten kann. Da fragt man sich, was da wohl im Falle eines Erfolges an Regierungsfähigkeit zu erwarten ist.
___

“Bei ihrer WORTWAHL sind
zahlreiche ZEITGENOSSEN
alles andere als wählerisch.“
[E. F.]

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Foto & Auswahl @ 
© PachT