03.12.21 #GENDERN – die #IDEOLOGIE des perversen #Sexismus #

– unentgeltliche Bildwiedergabe aus dem Internetfundus –

Eine JOURNALISTIN will FRAUEN durch die SPRACHE sichtbar machen! Was soll denn das ?

Mein KONTRA zu dieser m. E. augenscheinlich
ideologisch beeinflussten AUFFASSUNG :

Sprache hat historische Wurzeln

Es ist schon verwunderlich, dass ein paar Wenige sich hierzulande die Freiheit nehmen, unsere Muttersprache deformieren zu wollen. Hoffentlich muss ich es nicht noch erleben, dass der Bibelübersetzer und Reformator, Martin Luther, aus der deutschen Geschichte verbannt wird. 
Die Sprache zweifellos ist es, die die Menschen eines Landes eint. Folgerichtig ist meines Erachtens also die Sprache somit auch Geschichte. Und Geschichte leugnen oder gar verfälschen zu wollen, kann nur einer Ideologie entspringen, die auf den Realitätsverlust der Menschen, - warum und wofür auch immer -, setzt.
Freiheit und Gleichstellung sind gewichtige gesellschaftliche Komponenten, die man nicht einfach mal schnell so neu definiert. 
Sprache muss man hören, um sie zu verstehen. Ihr Sichtbarmachen ist sekundär oder auch nicht; denn zu meiner Schulzeit gab es noch von Klasse 1 bis 4 wöchentlich eine Stunde “Schönschreiben“. Leider liegt es im Trend, die innere und äußere Schönheit der deutschen Sprache zu vernachlässigen.
___
P. Achim Tettschlag, Erfurt-Melchendorf

Ungekürzt veröffentlicht, – vielleicht liege ich da doch nicht ganz falsch …

Das GENDERN ist SEXISMUS der Moderne;                                                                                                                                                                                                      nämlich FRAUEN über die SPRACHE                                                                                                                                                                                                  auffallend sichtbarer werden zu lassen. 
___                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     © PachT 2021  
Mein Kontra zur Auffassung der ZDF-Moderatorin Petra Gerster
___
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl /
Montage @ © PachT