22.08.21 # Erinnerung an Tagebuchnotiz (195) – aktueller denn je !

Grausige Unerschrockenheit

Das Schlimme unserer ZEIT ist,
dass die zu unverhofften MOMENTEN 
ausbrechenden KATASTROPHEN
die MENSCHHEIT nicht mehr erschrecken ...

Ungeachtet dessen 
begegnen sich MENSCHEN in jedem MOMENT
in zerstörerischer ABSICHT -
mit seelischer und körperlicher GEWALT ...

So verliert die MENSCHHEIT
den BLICK auf den ABLAUF des WELTGESCHEHENS
und wird sich so unbemerkt selbst zugrunde richten ...
___
(C) PachT 2011 
___
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl © PachT

07.06.21 # Wenn Macht zum Mutant wird … #

Veränderung 1 _ Mutation Pexels

Die Gewaltausbrüche in Jerusalem waren besorgniserregend;
darüber meine 825. (318.) Eintragung ins Politische Tagebuch:

Machtmutation

Wenn die MACHT der MACHTHABER mutiert,
dann schrecken die OHNMÄCHTIGEN auf und
die FREIHEIT kennt
keine beherrschbaren GRENZEN mehr …
___

© PachT 2021
___

Veränderung 2 _ Mutation Pexels

“Stets ist es die GEWALT,
die den GEIST befehdet –
sie ist ein ZEICHEN
von SCHWÄCHE.“
[St. Z. / W. H.]

Abstrakt Pexels
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl  @ 
© PachT