22.08.21 # Erinnerung an Tagebuchnotiz (195) – aktueller denn je !

Grausige Unerschrockenheit

Das Schlimme unserer ZEIT ist,
dass die zu unverhofften MOMENTEN 
ausbrechenden KATASTROPHEN
die MENSCHHEIT nicht mehr erschrecken ...

Ungeachtet dessen 
begegnen sich MENSCHEN in jedem MOMENT
in zerstörerischer ABSICHT -
mit seelischer und körperlicher GEWALT ...

So verliert die MENSCHHEIT
den BLICK auf den ABLAUF des WELTGESCHEHENS
und wird sich so unbemerkt selbst zugrunde richten ...
___
(C) PachT 2011 
___
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl © PachT

11.03.20 # WELTFRIEDEN nicht in SICHTWEITE … #

Auch eine weltweit
katastrophale SITUATION wie
durch den C O R O N A V I R U S
bringt die REGIERUNGEN der WELT und deren LOBBYISTEN nicht auf die IDEE, das WELTKLIMA zu verbessern …

Wäre das nicht ein erster SCHRITT ?

Ob die “sogenannten“ VERTEIDIGUNGSMINISTER, oder soll man sie besser als “KRIEGSMINISTER“ bezeichnen, ihren friedfertigen SONNTAGSREDEN aus mal FRIEDENSTATEN folgen lassen ?
Noch ist Z E I T !

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Foto  @  © PachT @
§§§§§§§§§§§§§§§§§§§