06.08.21 #Wortkiller verfälschen #Geschichte!

Nur ungern und daher selten bediene ich mich eines solchen Stils, aber beim Lesen nachstehenden PRESSEARTIKELS fiel mir fürwahr nichts anderes ein:

Da habe ich spontan reagiert …

… und die Redaktion hat es akzeptiert:

Dieser Gedanke war erst ursprünglich für meine 836. Tagebuchnotiz geschrieben, die ich am Montag, 09.08. , hier veröffentlichen werde.

Der Inhaber dieser Erfurter Apotheke hat den MOHREN, der mich ich von meiner Kindheit an beim Vorbeigehen immer wieder erfreut hat, systemgetreu aus dem Mittelteil der Frontansicht entfernt.

“Selbst angesichts des TODES
werde ich noch
RECHTSCHREIBUNG und
GRAMMATIK der MUTTERSPRACHE
meines VATERLANDES beachten.“
[PachT 2021 ( 837.)]

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos /
Auswahl @  © PachT

13.06.20 # Idiotische #Wochenendbetrachtung #

751. GEDANKENSPIEL 
zum THEMA  Idioten
mit Worten anderer 
wie N. Postman u. G. Schröder
Moderation / Fotoauswahl  – © PachT

I d i o t e n

Es ist eine unliebsame Perspektive:

§ § §

“Geh‘ deinen WEG und
lass‘ die Leute reden.“
[D. A.]

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
A l l e n 

ständigen BESUCHERN und 
auch zufälligen GÄSTEN 
meiner Blog – Seite wünsche ich 

ein erholsames WOCHENENDE
sowie  
einen 
gesunden START in die neue WOCHE!<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @ © PachT @