03.01.22 #Selbsterkenntnis ist hilfreich #

Zwischen den Jahren ist für mich immer eine besondere ZEIT zum NACHDENKEN über sich selbst, GOTT und die WELT. Das FAZIT habe ich in meiner 860. Tagebuchnotiz, der ersten im neuen Jahr, zusammengefasst.

S e l b s t e r k e n n t n i s

Immer wenn ich geistig gefordert bin, 
SACHVERHALTE 
tiefgründig zu hinterfragen, erkenne ich
GRENZEN,
die mir bis dahin gesetzt waren.
ANTWORTEN 
eröffnen mir stets aufs Neue 
die wahre Größe von
GOTT ...
___
© PachT 2021 
Gedanken über mein
geistiges Vermögen und Unvermögen im Alltag   
___
“LEBEN ist keine KUNST und bedarf keiner. 
Aber den BANKROTT des LEBENS 
geschickt verbergen, das ist eine.“
[F. E.]
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl / Montage @ 
© PachT

08.12.21 #Katechismus – #Gebot 01 #

Am Beginn des neuen KIRCHENJAHRES kam mir einfach so der GEDANKE, mir GEDANKEN über die 10 GEBOTE Gottes zu machen. Sie werden bestimmt streitbar, aber im geistigen STREIT für neue ÜBERLEGUNGEN förderlich sein … Ich wage es … :

“Es muss wohl MENSCHEN geben, 
die auch für solche beten, 
die niemals beten.“
[V. H.]
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ @  © PachT