28.12.20 Das ungerechte #Schicksal der #Pandemie


Die Pandemie beherrschte auch an den Weihnachtsfeiertagen
mein Denken –
dazu meine 800. Tagebuchnotiz :

B e t r o f f e n e n l o s

Unter den nur wenigen GEWINNERN
der katastrophalen pandemischen GEGEBENHEITEN
werden sich die doch zumeist BETROFFENEN
am ENDE als die unfassbaren VERLIERER vorkommen –
sie sind es auch!

__
© PachT 2020
Gedanken zu den Folgen der Pandemie

“Wenn das SCHICKSAL ruft: FEUER! –
so achten das die wenigsten;
erst wenn sie hören: RIEN NE VA PLUS!
bekommen sie LUST, aber zu spät. “
[L. B.]

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @ © PachT

21.12.20 # Auf die #Abrechnung danach bin ich gespannt #


Die nachfolgenden GEDANKEN i.Z.m. der CORONA-PANDEMIE
in meiner nunmehr 799. (303.) TAGEBUCHNOTIZ … :

A b r e c h n u n g

Die wirklichen Toten und wahren Verlierer,
– links, mittig oder rechts der Straße der Pandemie -,
werden nach der Schlacht mit dem Coronavirus gezählt.

Wer von den scheinbaren Gewinnern,
– Politiker und deren Lobbyisten
oder profitorientierte Hintermänner -,
sich voreilig siegessicher zu weit aus dem Fenster lehnt,
um öffentlich Dank und Anerkennung oder gar
Punkte für einen bevorstehenden Wahlkampf zu erheischen,
riskiert einen schmerzhaften politischen Absturz …

__

© PachT 2020
Gedanken zu möglichen politischen Folgen der Pandemie COVID-19
___

“Unter den wenigen GEWINNERN
kommen sich die vielen Beteiligten
an der PANDEMIE
doch beträchtlich verloren vor.“
[G.W. H. / PachT 2020]

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @ © PachT