20.10.22 #WAHRHEIT muss ausgesprochen und somit klärend offengelegt werden #

°

Dieser Tage beschäftigte sich unsere REGIONALPRESSE erneut mit bildungspolitischen PROBLEMEN, die meines ERACHTENS nach, aus eigenen BEOBACHTUNGEN resultierend, eine FOLGE hausgemachter politischer FEHLENTSCHEIDUNGEN sind:

°
°

Dazu habe ich mich wie folgt geäußert:

°
Bildungspolitische Wechselwirkung zwischen lokal und global 

“Die globale Erderwärmung ist die Folge von lokalem Bildungsmangel“ – eine Feststellung, die sich heutzutage mehr denn je bestätigt. Die in der Politik immer wieder eingeforderte Nachhaltigkeit hat in der Bildungspolitik wohl oder übel einen Negativtrend eingeschlagen. Das einst so markante Prädikat für Deutschland als “Land der Dichter und Denker“ wird wohl mehr und mehr verblassen. Immer mehr Mitglieder der Gesellschaft werden wohl künftighin ihren Bildungsstand an der Zahl der Unterrichtsausfälle messen müssen. 
Hoheitliche Bildungspolitik unter bürokratischem Schutz der Kultusministerkonferenz hat über Jahrzehnte Experimente mit den Heranwachsenden an den Bildungseinrichtungen zugelassen. Parteiegoistische Strategien und überarbeitungswürdige föderalistische Gesichtspunkte haben das ihrige dazu beigetragen – die Nachhaltigkeit wird wohl spürbare Langzeitfolgen haben. Die “Fridays-for-future“- Demonstrationen sind somit aus meiner Sicht nur eingleisig und zugleich auch noch in die falsche Richtung gelaufen: denn wirksamer Klimaschutz wird ohne ausreichendes Bildungsniveau nicht machbar sein! Geschwindigkeiten im Denken und Handeln sind unerlässlich und mit Eingleisigkeit nicht erreichbar – der Zugverkehr ist dafür ein beredtes Beispiel.  
___
P. Achim Tettschlag, Erfurt
___
Trotz NACHKRIEGSZEIT waren
SCHREIBEN und LESEN
eine unerlässliche bildungspolitische EINHEIT –
die heute unter uns lebenden mehrere MILLIONEN
ANALPHABETEN sind das ERGEBNIS einer katastrophalen
BILDUNGSPOLITIK, die die FRAGE aufwirft, ob das nicht sogar gewollt ist:
MACHTELITEN ungestört unter sich!
“BILDUNG ist durch 
nichts zu ersetzen, 
außer durch BILDUNG.“
[St. R.]
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos&Auswahl  @
© PachT

19.09.22 #Barrierefrei in die #Politik #

Meine heutige 895. (355. Politische) Tagebuchnotiz resultiert aus meiner wiederholten Verwunderung über die nicht wenigen Damen und Herren, die ohne jegliche relevante VORBILDUNG plötzlich die POLITIK eines Landes bestimmen. Hat der deutsche WÄHLER die BEDEUTUNG der DEMOKRATIE und deren ANFORDERUNGEN an die POLITIK vollkommen aus dem BLICK verloren ??

B a r r i e r e f r e i
in die POLITIK

Aus den geschlechtsneutralen 
bundesdeutschen KREISSSÄLEN
kann man heutzutage problemlos 
b a r r i e r e f r e i,
- also ohne spezifische PRÜFUNGEN -,
über die politischen SCHALTZENTRALEN
in die hochdotierten PLENARSÄLE einziehen
-
die AMPELN stehen deutschlandweit 
dafür auf ‘GRÜN‘!
___
“BILDUNG ist ÜBERBLICK.“
[A. K.]
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text @ Fotoauswahl @
© PachT