05.09.22 # Meine #GEDANKEN zur #EU – #REFORM nur stark gekürzt wiedergegeben

Das waren der ANLASS und meine REAKTION
auf die FORDERUNG des BUNDESKANZLERS zu REFORMEN in der EU:
https://einladungzupachtsblog.com/2022/09/04/04-09-22-europa-am-scheideweg-oder/
*
Hierzu zunächst der ORIGINALTEXT:
Aushebelung der Beschlusseinstimmigkeit in der EU  

Mit der Einführung des EURO, - als gemeinsame Währung -, sollte ursächlich die Europäische Union zementiert und weiter gefestigt werden. Doch schon bald erwies sich, dass die Zementhersteller wider besseren Wissens die Mischung missachtet haben; nämlich der erforderlichen Verhältnismäßigkeit und gemeinsamen Ordnung politischer, ökonomischer und finanzwirtschaftlicher sowie militärischer Gegebenheiten Rechnung zu tragen.
Folgerichtig nahm eine teure politische Gratwanderung ihren Lauf, die spätestens mit der Flüchtlingskrise 2015 augenscheinlich wurde. 

Ursprüngliche Gedanken der Väter der Europäischen Union im Vertrag über die EU sowie deren Arbeitsweise als der Welt beweisender Ausdruck eines gemeinsamen Willens und Handelns wie zum Beispiel das Einstimmigkeitsprinzip bei Beschlussfassungen heute nun aushebeln zu wollen, kommt meines Erachtens dem Eingeständnis nicht mehr gegebener Geschlossenheit gleich. Das kann aber doch nicht die Grundlage für eine zukünftig reformierte Staatengemeinschaft sein – wo finde ich als EU-Bürger dann noch die für mich gesellschaftlich akzeptablen Werte?
___
P. Achim Tettschlag, Erfurt

Die REDAKTION entschied sich für eine VERÖFFENTLICHUNG, zugleich für eine starke KÜRZUNG

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @
© PachT

05.09.22 Politischer #SOMMERSCHLUSS – #VERKAUF – mir ist dabei nicht wohl #

AUSLÖSER meiner 893. Tagebuchnotiz sind die von mir festgestellten gesellschaftlichen DEFIZITE in meiner HEIMATSTADT. Am schlimmsten sind die persönlichen ANFEINDUNGEN solcher MENSCHEN, die von mir ANERKENNUNG und SOLIDARITÄT erwarten, sich aber selbst nicht an die hierzulande geltenden REGELN halten.
Die POLITIKER und BEAMTEN scheinen offenbar diese SITUATION nicht mehr zu beherrschen und täuschen mit SCHÖNREDEREI darüber hinweg.
Der historisch überholte FÖDERALISMUS befeuert die negativen TENDENZEN der parlamentarischen STREIT- und bürokratischen FEHLERKULTUR.

S o m m e r s c h l u s s – V e r k a u f

Der derzeitige AUSVERKAUF 
zwischenmenschlicher WERTE
beschleunigt den gesellschaftlichen VERFALL:

Denn in dem Maße wie 
die parlamentarische STREITKULTUR
immer unseriöseren CHARAKTER annimmt,
entartet zugleich die FEHLERKULTUR
der gewählten MACHTELITEN und 
deren schützendes BÜROKRATENHEER.  
___
© PachT 2022 
SSW 893 / 354 
“STREITKULTUR zeichnet sich dadurch aus, 
dass so gestritten wird, eine VERSTÄNDIGUNG 
erzielen zu wollen, ohne 
sich anschließend erst noch versöhnen zu müssen.“
[E. R.]
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @
© PachT