08.09.21 #Erinnerung an Tagebuchnotiz (212) #

Das „einfache Volk“
wie ich es sehe …
__________________
Das "einfache Volk"
rekrutiert sich aus der Mitte
unserer GESELLSCHAFT:

MENSCHEN, die sich wegen
ihrer BILDUNGSFERNE,
ihrer ARBEITSLOSIGKEIT,
ihrer MITTELLOSIGKEIT oder
ihrer SOZIALARMUT -

aus welchen Gründen auch immer,
durch eigenes Verschulden oder fremden Einfluss -

wehrlos fühlend am Rande der Gesellschaft sammeln,
anstatt aufzubegehren: WIR sind ein und das VOLK!

Charakterlos sind die,
die diesem "einfachen Volk" 
einen STEMPEL der VERÄCHTLICHKEIT
aufzudrücken versuchen
weil sie meinen, über ihnen zu stehen.

So wird sozialer UNFRIEDE geschürt.
___
© PachT 2011
Gedanken nach dem Lesen des BLOGs 
eines HARTZ-IV-EMPFÄNGERS aus Berlin
___ 
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Foto u. Auswahl @  © PachT