04.03.20 # Vor der MP-WAHL in Thüringen / GEDANKEN #


Haben POLITIKER ein GEWISSEN ?

“Gewählte POLITIKER, denen offensichtlich das GEWISSEN verloren gegangen ist, sind diesem folglich nicht mehr verpflichtet.
Man erkennt solche dann sowohl an ihrem gekrümmten RÜCKGRAT als auch am “dicken“ FELL.“
___
[© PachT / Mein Gedanke vor der heutigen Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten im zweiten Anlauf]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text u. Fotoauswahl  @  © PachT @

04.03.20 # Tagebuchnotiz und ihre Bedeutung heute #


Als ein böses ERWACHEN bezeichne ich mein heutiges NACHDENKEN über einen meiner früheren GEDANKEN zur GLOBALISIERUNG.
*
Ein V I R U S
ist es, der hoffentlich zu schnellem UMDENKEN und KURSKORREKTUR bewegt !

Tagebuchnotiz am 15.12.2008

Es zeigt sich heute, dass ich damals doch nicht weitsichtig genug die

G L O B A L I S I E R U N G

gesehen habe …
Einen entscheidenden FAKTOR hatte ich wohl vollkommen außer Acht gelassen.

S T A B I L I T Ä T
ist eben doch umfangreicher
aufzubauen und insbesondere zu sichern.

Es steht für mich außer Zweifel, dass hier
die gewählten POLITIKER
wider besseren Wissens ihr eigenes WOHL
als Mittelpunkt ihres Handels gesehen haben; so dass eine progressive Bewegung der gesellschaftlichen PROZESSE eindeutig über Jahre hinaus aus dem BLICKWINKEL der politischen ENTSCHEIDUNGSFINDUNGEN geraten sind.

POLITIKER und deren LOBBYISTEN
haben die GESELLSCHAFT so in derzeit unüberbrückbare ABHÄNGIGKEITEN manövriert, die möglicherweise einschneidende AUSWIRKUNGEN
für jeden einzelnen haben können …

“Ich liebe die guten TATEN nicht,
die aus INTERESSE geschehen.“
[Voltaire]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT u. Fotoauswahl  @  © PachT @