13.12.10 # BETRACHTUNGEN über VERMÖGEN #


[Foto: Gesehen am Rande des Maria-Pawlowna-Promenadenweges Weimar-Tiefurt /
Text: (305.) GEDANKENSPIEL
zum Thema VERMÖGEN mit Worten anderer
wie Jane Austen, Werner Mitsch und J. W. v. Goethe
– © PachT]
.

Maria-Pawlowna-Promenadenweg 1
.

Es ist eine allgemein
anerkannte TATSACHE,
dass ein alleinstehender MANN
im BESITZ
eines ansehnlichen VERMÖGENS
nichts dringender bedarf
als einer FRAU …

aber als

VERMÖGEN
sollte man das bezeichnen,
was einer vermag,
und n i c h t das,
was einer besitzt !

So ist auch der Satz begreiflich :

Unter allen BESITZUNGEN
der Erde ist die,
ein H E R Z zu haben,
die KOSTBARSTE …

3 Kommentare zu „13.12.10 # BETRACHTUNGEN über VERMÖGEN #

KOMMENTIEREN und *LIKEN haben ggf. die DATENERFASSUNG bei WP zur Folge!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.