14.11.22 Neuerliche #GEDANKEN über die #SEELE >> Das IN-SICH-GEHEN und AUS-SICH-HERAUSGEHEN <<

Meine 903. Tagebuchnotiz ist eigentlich zustande gekommen, als ich mich schon im Zustand des Halbschlafes befand. Irgendetwas rumorte in mir und ließ mich nicht wirklich einschlafen.
Schnell machte ich mir noch ein paar Notizen.
Kaum, dass ich solche Situationen erlebte.

In – sich – gehen

Wenn man doch mal
in sich gehen sollte
und dann dort niemanden antrifft, 
ist das kein GRUND,
in PANIK zu verfallen.
Denn wenn man wieder 
aus sich heraus gehen kann,
dann ist neuerlich
der innere FRIEDE
in einem hergestellt.
__
© PachT 2022
SSW 903 
Gedanken über mich und die Seele
___
“Wer die UNSTERBLICHKEIT 
der SEELE leugnet, dem ist vermutlich 
die eigene SEELE schon lange unbequem.“
[P. de M.]
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos&Auswahl  @
© PachT

10.09.19 #Predigt und Alltag#

stehen in beiden Kirchenleitungen im Widerspruch.

Dieser Tage nahm ich mit Verwunderung den nachstehenden PRESSEARTIKEL in einer KIRCHENZEITUNG zur KENNTNIS … :

Der REDAKTION
übermittelte ich dazu meine MEINUNG … :

“Der TOD ist einsilbig, a b e r
er hat immer das letzte WORT.“
[L. R.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @ © PachT @