11.03.22 # Erinnerung an Tagebuchnotiz 526/527 #

UNMÖGLICHES begreifen …

Damit man das UNMÖGLICHE 
begreift, muss man
erst einmal all das MÖGLICHE 
verstanden haben ... 
___
© PachT 2016  
SSW 526
___

Über sich selbst lachen

Wer in der heutigen Zeit 
noch über sich selbst lachen kann,
der steht den Dingen des Lebens 
auf Augenhöhe gegenüber
und kann so der Traurigkeit des Alltags, - 
denn auch ‘am Arsch vorbei‘ führt ein Weg -, 
mit Gelassenheit den Rücken kehren!
___
© PachT 2016  
SSW 527
___
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos & Auswahl @ © PachT

28.06.19 # JA oder NEIN – wie soll es denn nun sein ? #

Gestern erschien in der REGIONALPRESSE
nachstehende MELDUNG … :

Ich frage jetzt:
WARUM eigentlich nun diese Pressemeldung?

GEDANKEN dazu
aus meinem Politischen TAGEBUCH:

“RELIGION
hat nichts mehr zu fürchten,
als unzureichend
verstanden zu werden.“ [St. L.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT/ Fotomontagen @ © PachT @