09.03.20 # K R I T I K E R im SPIEGEL der KRITIK #


Meine 755. Tagebuchnotiz

U n b e l i e b t h e i t

Sich zu einem streitigen SACHVERHALT
heutzutage öffentlich äußernde KRITIKER
sind immer öfter in der Gesellschaftlich
u n b e l i e b t e r
als die sich schweigsam zurückhaltenden URHEBER der geschaffenen TATSACHE …

___
© PachT 2020
Gedanken über Kritiker der Kritiker

“URTEILE können und dürfen
auch mal irrig sein,
aber niemals heuchelnd.“
[A. St. / PachT 2020]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos @ © PachT @

25.12.19 # Alle J A H R E wieder 02 #


Ich wünsche allen LESERN und zufälligen GÄSTEN, die erst heute hier hereinschauen,
ein gesegnetes WEIHNACHTSFEST,
d e n n o c h …

Feiertagsgedanken

FRÜHER
gingen die LEUTE zu WEIHNACHTEN
noch in die KIRCHE,
um GOTTES WORT zu hören.


HEUTE
gehen sie nur noch hin, um wenigstens
einmal im JAHR dem NACHBARN
heuchlerisch-friedfertig zuzuwinkern  !

___
© PachT
(Veröffentlicht in GLAUBE + HEIMAT. Mitteldeutsche Kirchenzeitung,
Nr. 51/52, 19.12.2010: S. 9)

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Fotos @ © PachT @
++++++++++++++++++

20.12.19 # GEDANKEN in der VORWEIHNACHTSZEIT #


Vorweihnachtliche Gedanken

Man muss oft nachdenken,
worüber man sich freut;
aber man weiß immer,
worüber man traurig ist …

… so auch in der Adventszeit und
insbesondere am Heiligabend :

„CHRISTUS der RETTER ist da !“
– Auf DURCHREISE.
– Nur drei Tage !

Traurig allerdings stimmt, dass sich

die ENERGIE des CHRISTENTUMS
früher zum Beispiel noch darin zeigte,
dass man zu WEIHNACHTEN
ein DREIZEHNTES GEHALT bekam …

und

die LEUTE
früher zu WEIHNACHTEN
in die KIRCHE gingen.
um GOTTES WORT zu hören;
heute aber gehen sie nur hin,
um wenigstens
einmal im JAHR dem NACHBARN
heuchlerisch-friedfertig zuzuwinken  !
___
© PachT

“Nichts ist seltener auf ERDEN
als ein MENSCH, der
auf die DAUER erträglich ist.“
[Graf G. L.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Fotos @ © PachT @