15.02.22 #Gedanken eines 18jährigen nach der #KUBAKRISE 1962 #

Die MENSCHEN wählten die POLITIKER,
aber KRIEG wollten die MENSCHEN nicht !

Wann wird man je verstehn?
(nach der Melodie “Sag’ mir, wo die Blumen sind?” / Sängerin: Marlene Dietrich)
______________________________________

In der Welt herrscht Zank und Streit,
das Chaos nimmt kein Ende:
Wir wandeln in Dunkelheit.
Was ist gescheh'n?
Man wagt nicht den heil’gen Krieg 
und dem Satan winkt der Sieg …
Wann wird man je versteh'n ?



Alle Pläne dieser Welt
können nicht bestehn;
ganz gleich, wer sie aufgestellt.
Was ist gescheh'n?
Man hat ein Programm erdacht,
doch vergaß man Gottes Macht …
Wann wird man je versteh'n?



Einst, wenn unser Erdenball
aufhört, sich zu drehen;
dann kommt alles hier zu Fall.
Was wird gescheh'n?
Der Allmächtige schweigt nicht
und er hält das Weltgericht …
Dann erst wird man versteh'n !
___
© P. Achim Tettschlag, Erfurt 1963
___
“Das REICH der FREIHEIT / 
steht nicht in den STERNEN.“
[E. B.]
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos & Auswahl @ © PachT

17.09.21 #Gedanken im #Herbst #

Herbstspaziergang – Gedanken
Wenn das LAUB auf dem Weg alles GELD wär,
ja, dann möchte’ ich ein WANDERER immer sein.
Oh, was würd’ ich laufen können,
um so Manches mir zu gönnen,
denn das Laub vor mir wird immer mehr und mehr ...
 
Wie oft schon hab’ ich mir überlegt:
Kinder, mir geht es zwar gut;
Doch wenn plötzlich ‘ne GLÜCKSFEE vor mir steht, -
wahrhaftiges Fleisch und Blut -,
und ließe die WINDE um mich herum wehen:
Mal stark, mal schwach, mal so und so.
Ich würde nie mehr fort von hier gehen,
denn ich wär‘ ein LEBEN lang   f r o h !
 ___
© P. Achim Tettschlag 
frei nach “Wenn das Wasser im Rhein ...“
Erfurt, 25.10.2016 / 
Veröffentlicht in ThürAllgem v. 01.11.16; Leser-Seite
___

“In der NATUR gibt es
keine MASCHINEN.“
[M. Th.]

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos @  
© PachT