05.04.20 # GEDANKEN zur MONATSLOSUNG 04/20 #


A n f a n g und E n d e :


Geburt und Tod / Aussaat und Ernte


befinden sich stets in einem nicht überschaubaren Grenzbereich …

Wenn Menschen nur im Ansatz versuchen, den Grenzverlauf zu verändern, irren sie
in ihrer Unwissenheit
zwischen gut und böse, a l s o zwischen Krieg und Frieden umher.
Gott wird dafür sorgen, dass
die vorgetäuschte Macht
der unbelehrbaren Grenzgänger im Dunkeln enden wird.
Dann wird auf der Erde nur noch
sein Frieden, – ohne Grenzen -, herrschen.

“Die NATUR und unser eigenes HERZ
sind gleichsam die TAFELN, in welche GOTT seine unwandelbaren GESETZE
mit unauslöschlichen ZÜGEN
eingegraben hat.“ [Ch. M. W.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Fotos @ © PachT @

21.09.19 # Humorige WochenendBetrachtung #


713. GEDANKENSPIEL 
zum THEMA Humor
mit WORTEN anderer wie 
L. Börne u. F. Rückert
Moderation / Fotoauswahl   – © PachT

H u m o r

Dennoch kann man sagen:

________________

“Auch in der wirklichen WELT
ist es nie völlig dunkel.
HUMOR ist künstliche BELEUCHTUNG.“ 
[L. G.]

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
A l l e n 

ständigen BESUCHERN und 
auch zufälligen GÄSTEN 
meiner Blog – Seite wünsche ich 

ein erholsames WOCHENENDE
sowie 
einen 
gesunden START in die neue WOCHE!<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Bildauswahl @ © PachT @

Humorlosigkeit

Dem HUMOR total zu entsagen, ist
eine  vorerst  unauffällige FORM geistiger ZEUGUNGSUNFÄHIGKEIT,
die zumeist in tragischer Weise für die BETROFFENEN
in  ‚ geistiger ONANIE ‚  endet; – medizinisch gesehen – ,
ein völlig irreparabler PERSÖNLICHKEITSZUSTAND …

___
© PachT  2014

###################