03.03.22 # Erinnerung an Tagebuchnotiz 510/511 #

Die AKTUALITÄT so manch meiner GEDANKEN von früher ist unverkennbar:

GewaltSpirale

So lange die SPIRALE der GEWALT, 
- von wem und wo auch immer -,  
unter politischer SPANNUNG gehalten wird,
so lange wird der vernichtende TERROR, 
- wo auch immer -, 
für die MENSCHHEIT k e i n ENDE haben ... 
___
© PachT 2016 
SSW 510 / 190 
Gedanken nach den Terroranschlägen in Istanbul und Tel Aviv
sowie des Massakers in Orlando (USA)
___

Freiheit im Alter

Das letzte Stück FREIHEIT, das
einem mit zunehmendem ALTER noch bleibt,
ist die ungestörte ERINNERUNG.
___
© PachT 2016 
SSW 511
___
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos&Auswahl @
© PachT

21.02.22 Geistiges #RÜSTZEUG unterliegt der stetigen #Aufrüstung #

Sein WISSEN, so sagte man in meiner JUGENDZEIT, überholt sich aller sieben Jahre; also musste man stets die ZWISCHENZEIT intensiv nutzen, um den geistigen ANSCHLUSS nicht zu verpassen.

Heutzutage ist dieser ZEITRAUM um ein Vielfaches verkürzt, und es wird immer komplizierter, das Wesentliche nicht aus dem SINN und den AUGEN zu verlieren.

Meine 868. Tagebuchnotiz fasst dazu meine persönlichen GEDANKEN zusammen:

RÜSTZEUG
Der, der sein geistiges RÜSTZEUG 
stetig erneuert und ordnet,
ist auch jederzeit in der LAGE, 
geistige AUSEINANDERSETZUNGEN
emanzipiert zu bestreiten und auszuhalten.
___
© PachT 2022
SSW 868  
Gedanken über das Muss der eigenen Weiterbildung
___
“Wo es gar kein geistiges ALTERN gibt, 
kann auch keine geistige ERNEUERUNG erfolgen.“
[M.G. R.]
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @
© PachT