16.08.19 # R e a k t i o n – kennt ihr schon #


Prompt nach meiner MEINUNG zu den
E – SCOTTERN
erschien ein Tag später dieser KOMMENTAR in unserer Regionalpresse:

Bin ja mal gespannt …
Meine vorausgegangene AUFFASSUNG hatte ich nun ein wenig frisiert und der Erfurter REGIONALREDAKTION zugestellt:

“Ein VAKUUM
füllt sich immer, und sei es
mit MIST.
[A. E.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Fotoauswahl @ © PachT @

13.08.19 #-# Be – SCHEUER – te E – SCOOTER #-#


Zwei m. E. berechtigte FRAGEN
an die vom Volke gewählten
POLITIKER und VOLKSVERTRETER:

Hier muss man doch einfach mal fragen dürfen:

1) Ist die Zulassung der E-Scooter
eine vom Gesetzgeber 
für die Umwelt nachhaltige und
für die Gesellschaft fahrlässige Entscheidung?

2) Sind die steigenden Verkehrsunfälle
durch die Nutzung von E-Scootern
möglicherweise ein Signal
schwächelnder Mündigkeit der Verkehrsteilnehmer? 

“Wer kein GESETZ achtet,
ist eben so mächtig,
als wer kein GESETZ hat.“
[G.E. L.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Bildauswahl @ © PachT @

05.03.19 # P o l i t i s c h e SCHWÄTZERIN will ins EUROPAPARLAMENT #


POLITIK nimmt VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT nicht ernst !

Justizministerin Katarina Barley ( SPD )
schlägt ein WAHLRECHT ab 16 Jahre vor
und widerspricht sich damit selbst:

„Mit 16 ist man so erwachsen, dass
man weitreichende politische Entscheidungen fällen kann.“

VS. 

„Mit 20 Jahren kann man unmöglich

die Folgen seines Handelns abschätzen und darf darum vor Gericht nicht wie
ein Erwachsener behandelt werden.“

▶️ Ein politischer FAUXPAS,
der politische UNKLARHEIT
bei der gewählten POLITIKERN erkennen lässt …
👉 Sie wird das EUROPÄISCHE PARLAMENT dennoch auf ihre ART bereichern ❗️

Meine adäquate (236.) Tagebuchnotiz aus 2011
@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / FOTOS @ © PachT @