02.08.20 #GEDANKEN zur #MONATSLOSUNG 08/20 #


Karl Kraus verstand unter Dankbarkeit die Bereitwilligkeit, lebenslänglich Salbe aufzuschmieren, weil man einmal Läuse gehabt hat. Doch sie ist mehr, wie meines Erachtens J.-B. Masillon treffender formulierte, nämlich:
das Gedächtnis des Herzens.
Wenn einem jedoch Dankbarkeit zum Gefühl einer Verpflichtung wird, dann hat der Gebende herzlos gehandelt.
___

“Wo man zu viel DANKBARKEIT verlangt, erreicht man bekanntlich das GEGENTEIL.“ [S. Sp.]

Der erste Konzertbesuch nach der Lockerung der Regelungen in der Coronakrise … :


IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos @ © PachT

28.06.20 #GEDANKEN zur #MONATSLOSUNG 07/20 #


B e s o n n e n h e i t

Drei gesellschaftliche Ereignisse
+ aus der Vergangenheit : die BILDERSTÜRMER
+ in der Gegenwart : die DENKMALSTÜRZER und
+ in die Zukunft reichend : die SPRACHVERSTÜMMLER –
für mich drei gleich gelagerte Phänomene, die ihren Ursprung in gesellschaftlichen Gruppierungen haben, die nicht willens oder in der Lage sind,
epochale Entwicklungen als Gegebenheiten zu akzeptieren und als Ausgangspunkt für zielklare Überlegungen und Orientierungen für den gesellschaftlichen Fortschritt
zu nutzen.
Erfolg versprechend aber dafür kann nur
B e s o n n e n h e i t
im Denken und Handeln sein.

“BILDUNG ist die FÄHIGKEIT,
fast alles anhören zu können,
ohne die RUHE zu verlieren oder
das SELBSTVERTRAUEN.“
[R.L. F.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos @ © PachT  @

05.04.20 # GEDANKEN zur MONATSLOSUNG 04/20 #


A n f a n g und E n d e :


Geburt und Tod / Aussaat und Ernte


befinden sich stets in einem nicht überschaubaren Grenzbereich …

Wenn Menschen nur im Ansatz versuchen, den Grenzverlauf zu verändern, irren sie
in ihrer Unwissenheit
zwischen gut und böse, a l s o zwischen Krieg und Frieden umher.
Gott wird dafür sorgen, dass
die vorgetäuschte Macht
der unbelehrbaren Grenzgänger im Dunkeln enden wird.
Dann wird auf der Erde nur noch
sein Frieden, – ohne Grenzen -, herrschen.

“Die NATUR und unser eigenes HERZ
sind gleichsam die TAFELN, in welche GOTT seine unwandelbaren GESETZE
mit unauslöschlichen ZÜGEN
eingegraben hat.“ [Ch. M. W.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Fotos @ © PachT @