06.07.21 # Erinnerung an Tagebuchnotiz (148)

Die Friedenslüge

FRIEDEN
ist das unehrlichste WORT
unserer ZEIT ...

Schon beim AUSSPRECHEN
wird hintergründig
die gemeinte FRIEDFERTIGKEIT
im KEIME erstickt,
weil
unter dem Pseudonym der FREIHEIT
ein   j e d e r   meint,
sein vermeintliches RECHT -
auf internationaler wie auf nationaler EBENE,
im gesellschaftlichen wie im privaten BEREICH,
in politischer wie in diplomatischer HINSICHT -    
durchsetzen zu müssen ...

FRIEDEN
also ist heute der schützende MANTEL,
unter dem mit BEDACHT
U N F R I E D E N 
vorbereitet wird; 
die MASSLOSIGKEIT
bestimmt dabei das SCHRITTTEMPO!
___
(C) PachT 2010
Gedanken im Zusammenhang mit der deutschlandweit entflammten Diskussion 
über Thilo Sarrazin, dem Verfasser des Buches 
"Deutschland schafft sich ab - Wie wir unser Land aufs Spiel setzen" 
___

IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Foto @ 
© PachT