21.11.22 #KREISSSAAL der #HALBWAHRHEITEN #

Immer wieder erstaunlich, wie gewählte POLITIKER
in einer POLIT-TALK-SHOW die STIMMUNG in der Gesellschaft darstellen und letztlich auch noch für sich interpretieren. Das für mich persönlich dreisteste Beispiel:

Die Frau Bundes-INNEN-ministerin scheint keine ZEITUNG zu lesen > zur ERINNERUNG > Klick: HIER < , obwohl sie ja dazu auf DIENSTREISEN in ihrem gepanzerten und sichtgeschützten WAGEN genug ZEIT dazu hätte.
Meine GEDANKEN zu solch nachlässigem VERHALTEN gegenüber den WÄHLERN habe ich meiner 904. (361.) politischen TAGEBUCHNOTIZ festgehalten:

KREIßSAAL der HALBWAHRHEITEN

Gewählte POLITIKER, 
die sich, - lokal unangefochten -,
nur in KREISEN ihrer GLEICHGESINNTEN 
aufhalten, um sich zu informieren,
werden, - global betrachtet -,
wohl letztendlich nur halbe Arbeit 
mit so erfahrenen HALBWAHRHEITEN
zum WOHLE des VOLKES leisten können –

der WAHLKREIS, 
als ihre WIRKUNGSSTÄTTE,
erweist sich somit als KREISSSAAL
fehlerhafter, und damit umstrittener POLITIK.
__
© PachT 2022
SSW 904 / 361 
__
“BEHAUPTUNGEN 
sind konstruierte 
HALBWAHRHEITEN.“
[F. A.]
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl  @
© PachT

06.11.22 #DIENSTWAGEN, #schusssicher und #sichtgeschützt, begünstigen die #REALITÄTSFERNE vieler gewählter #POLITIKER #

Nr. 53

Am 11.10.22 bereits (KLICK > hier <
schrieb ich über meine ENTTÄUSCHUNG zur wirklichkeitsfremden DARSTELLUNG der lokalen FLÜCHTLINGSSITUATION.

Die ZDF-POLIT-TALK-SHOW von Frau ILLNER am 03.11.22

und die TA-PRESSEMELDUNG vom 04.11.22

veranlassen mich, erneut dieses brisante THEMA aufzugreifen. Vor Jahren schon vermerkte ich in meinem Politischen Tagebuch:

Um BLENDWERKE zu kaschieren, bedient man sich
sowohl in der POLITIK als auch in der PRESSE
der SCHÖNREDEREI.
Ich kann mich nicht des EINDRUCKS
ampelgesteuerter MEINUNGSVORGABEN erwehren und komme heute
zu der bitteren FESTSTELLUNG:
Gewählte POLITIKER, die sich, - lokal unangefochten -,
nur in KREISEN ihrer GLEICHGESINNTEN aufhalten, 
um sich zu informieren, werden, - global betrachtet -,
wohl letztendlich nur halbe Arbeit mit so erfahrenen HALBWAHRHEITEN zum WOHLE des VOLKES leisten können –
der WAHLKREIS, als ihre WIRKUNGSTÄTTE, erweist sich somit als KREISSSAAL fehlerhafter, 
und damit umstrittener POLITIK.

Wie schon 2015 wird auch heutzutage immer wieder von der europäischen SOLIDARITÄT und wertorientierten LÖSUNG gesprochen, obwohl alle POLITIKER wissen, dass dies nicht machbar ist:

“IGNORANTEN 
muss man ignorieren.“
[M.M. R.]
IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos&Auswahl  @
© PachT