17.06.20 #SPIEL mit #GEDANKEN anderer … #


Das 261. GEDANKENSPIEL –
diesmal zum Thema ZUKUNFT:

Z U K U N F T

Auf KOSTEN
einer besseren ZUKUNFT
hat sich so mancher
glänzend in der GEGENWART
eingerichtet …

doch auch für diesen gilt:

Flüchte nicht vor der WIRKLICHKEIT –
deine VERGANGENHEIT holt dich ein und du wirst sowieso an der GRENZE der VORSTELLUNGSKRAFT festgenommen!

Für die Zukunft meinen welche, dass

die einzige GARANTIE
für unsere FREIHEIT
in den BARRIKADEN besteht, die die anarchische SEITE der WELT
gegen den IMPERIALISMUS der VERNUNFT errichtet …

dem wiederum entgegnen andere:

DENKEN heißt, von
einer ALLEE zu einer STRASSE,
von einer STRASSE zu einer GASSE wandern, um schließlich
in einer SACKGASSE zu enden.
In dieser SACKGASSE meinen wir,
der WITZ müsste nun darin liegen,
wieder herauszukommen.
Und dann sucht man die TÜR
auf dem ACKER!

Wie viel VERNUNFT braucht man denn nun
für eine gesicherte ZUKUNFT?
___

“GLAUBE an die ZUKUNFT ist
das ALIBI der VERZWEIFLUNG
über die UNABÄNDERLICHKEIT
der GEGENWART.“ [P. B.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Fotoauswahl u. Foto @ © PachT @

14.03.19 # E U R O P A – ein trauriges KAPITEL (2) #


Dass Opa’s EUROPA tot ist, hatte ich gestern schon festgestellt.
Das gestrige BREXIT – THEATER in LONDON und die REAKTIONEN bestätigen es!

Gipfel – Reden

Gemessen an der ZAHL der GIPFELTREFFEN
befindet sich die POLITIK scheinbar auf der HÖHE ihrer AUFGABEN; deshalb auch ist für die MEHRZAHL der POLITIKER offensichtlich
schon jeder TAG ein SONNTAG,
wenn man deren REDEN aufmerksam verfolgt.

___
© PachT 2013 29.05.13
109. (342.) Eintrag in mein Politisches Tagebuch

Diplomatie

POLITIKER definieren DIPLOMATIE  so:
Wenn wir   h e u t e   sagen,

was wir denken,
haben wir uns   g e s t e r n   versprochen und
werden   m o r g e n  

überraschend anders handeln  …
___
© PachT  2014
in Anlehnung an Henry Morton Robinson
128. (381.) Eintrag in mein Politisches Tagebuch 2014

Politisch – mathematische Gleichung 2

Europäischer DIVIDENT  … [EU]
________________________________________________________
n a t i o n a l e DIVISOREN       [ D + F + GB + … + n ]
=
e u r o p ä i s c h e r   QUOTIENT  der Uneinigkeit
============================================

© PachT  2015  / 173. (467.) Politische Tagebuchnotiz

Hoffnungslüge enttarnt

Die deutsche HOFFNUNGSLÜGE
von der SOLIDARITÄT der EU-STAATEN
im Sinne einer europäischen WERTEGEMEINSCHAFT
ist von den EU-POLITIKERN selbst enttarnt worden :

Ein STAATENGEFÜGE, das nur mit KOMPROMISSEKITT
und AUSNAHMEZUGESTÄNDNISSEN sowie mit SCHÖNREDEREI zusammengehalten wird, kann keine politische STABILITÄT garantieren und dauerhafte LÖSUNGEN zum WOHLE der MENSCHEN herbeiführen.

© PachT  2016
182. (488.) Politische Tagebuchnotiz  / 

meine Gedanken nach dem EU-Gipfel im Februar 2016

“Andere LÄNDER, andere ANSICHTEN –
was denn sonst?“
[H.-H. S. / PachT 2019]

Wenn der über 100 Jahre alte SCHREIBTISCH leben würde,
dem kämen fürwahr bittere TRÄNEN, wenn er “EUROPA“ hörte !

***
@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / FOTOauswahl @ © PachT @

27.09.16 # Das Hören und Handeln in der P O L I T I K #


buch-das-hohe-haus-r-willemsem-1
[
 Idee / Text: 198. (522.) Politische Tagebuchnotiz / Fotos – © PachT ]
.
ssw522-gedanke_polithoeren-politdenken-polithandeln

H ö r e n  –  D e n k e n  –  H a n d e l n   in der POLITIK

Immer mehr POLITIKER denken nicht mehr nach über das,
was sie hören; sie hören nur noch das, was sie hören wollen, um
nicht  – sich überfordernd –  denken zu müssen.
___
Gedanken nach den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus 2016, bei denen CDU und SPD erhebliche Stimmenverluste erlitten, sich dennoch aber als Gewinner feierten
___

buch-_-rechtslehren

“ Vor der KOMIK des derzeitig politischen WAHNSINNS verstummt bald das spöttische GELÄCHTER der unglaubhaften WAHLKAMPFSIEGER. „
[ R.A. Sch. / PachT 2016]

buch-das-hohe-haus-r-willemsem-2

__***___