17.03.20 # Die völlig neue BEDEUTUNG von EU, aber #


dennoch geändert hat sich trotz der neuesten HERAUSFORDERUNGEN
wie FLÜCHTLINGSPOLITIK
oder CORONA – PANDEMIE
bis dato nichts … :

26 STANDPUNKTE
bestimmen g e m e i n s a m e HANDLUNGSUNFÄHIGKEIT !

Und das bestätigt
bedeutungsvoll lächelnd … :

Meine THESEN aus 2011 / 2015 / 2016
haben somit bis heute
nichts an AKTUALITÄT verloren :

GESTERN
sollte der EURO, – als gemeinsame WÄHRUNG -,
ursächlich die EUROPÄISCHE UNION zementieren.

HEUTE
erweist sich,
dass die ZEMENTHERSTELLER
wider besseren WISSENS
und
gegen den WILLEN  der MENSCHEN
die MISCHUNG missachtet haben;
nämlich
der erforderlichen VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT und
gemeinsamen ORDNUNG
politischer, ökonomischer und finanzwirtschaftlicher
sowie militärischer GEGEBENHEITEN Rechnung zu tragen.

MORGEN
scheint uns in EUROPA offensichtlich
eine politische, ökonomische und finanzpolitische
sowie militärische GRATWANDERUNG teuer zu stehen kommen …


Aber keiner will es gewesen sein !
___

(C) PachT 2011
Gedanken anlässlich einer Krisensitzung in Brüssel

Politisch – mathematische Gleichung 2

Europäischer DIVIDENT  … [EU]
_____________________
nationale DIVISOREN  [D + F + GB + … + n ]
=
europäischer   QUOTIENT  der Uneinigkeit
=================================

___
© PachT  2015  173. (467.) Politische Tagebuchnotiz

Keiner kann wirklich wollen, dass EUROPA
an der FLÜCHTLINGSKRISE zerbricht;
aber es ist nicht erkennbar, dass EUROPA,
– gemeinsam handelnd -,
etwas gegen den ZERFALL unternimmt …

___
© PachT  2016
Gedanken nach der Rede des deutschen Bundespräsidenten auf dem Weltwirtschaftsforum
in Davos (CH) am 20.01.16

“Wo alle nur nehmen wollen,
da stirbt die GEMEINSCHAFT.“
[W.J. O.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotoauswahl @ © PachT @

30.10.19 #POLITIK und #Demokratie in drei #PHASEN sind auch #heute noch #akut #


Meine politische BETRACHTUNG
aus dem Jahre 2011
hat nicht an AKTUALITÄT verloren …

Wenige Tage vor der Thüringer LANDTAGSWAHL stelle ich diese hier noch einmal zum NACHDENKEN darüber ein … :

Drei – Phasen – Politik

ERSTENS:

Der gewählte POLITIKER
dankt den wenigen WÄHLERN
für ihre gerade mal so für ihn ausreichenden,
aber gültigen STIMMEN,
um umgehend, bereits im Lärm des WAHLSIEGES,
mit seiner POLITIK
zum eigenen perspektivischen MACHTERHALT
zu beginnen …

ZWEITENS:

Der nun so motivierte und praktizierende POLITIKER formiert
ohne tiefgründige QUALIFIZIERUNG
die MITARBEITER
des ihm unterstellten MACHTAPPARATES
in den MINISTERIEN bzw. ÄMTERN
zu seiner uneingeschränkten GEFOLGSCHAFT
mit der kostenintensiven KONSEQUENZ,
GUTACHTEN jeglicher Art
von außenstehenden DIENSTLEISTERN fertigen zu lassen,
um so mangelndes konstruktives DENKEN
seines BEAMTEN- und MITARBEITERSTABES
vor seinen LOBBYISTEN zu verschleiern …

DRITTENS:

Die plakatierten WAHLVERSPRECHEN
geraten mit ihrer schnellen ENTFERNUNG
beim POLITIKER
dann auch sehr schnell in VERGESSENHEIT,
durch die bei ihm umgehend
gedanklicher FREIRAUM dahingehend geschaffen wird,
das GELD der STEUERZAHLER
durch nicht nachvollziehbare GESETZE

zu verzocken,
veraltete STAATSSTRUKTUREN
wider besseren WISSENS
ob des SELBSTERHALTES willen zu verfestigen und
all sein unbegreifliches HANDELN,
– damit seine WÄHLER verhöhnend -,
als seinen glaubwürdigen EINSATZ
für die ihm am Herzen liegende ALLGEMEINHEIT
mit eindringlichen Worten vermitteln zu wollen …
___

© PachT 2011

Politisches Empfinden

Für einen prominenten P O L I T I K E R *)
ist „POLITIK jeden TAG ein SPIESSRUTENLAUF“;
für den normalen W Ä H L E R

ist jeder TAG eine VERHÖHNUNG durch die POLITIK –
so unterschiedlich wird POLITIK wahrgenommen

___
*) Horst Seehofer (CSU) 2011 –
THÜRINGER ALLGEMEINE / Zitat
Heute ist er BUNDESINNEN- u. HEIMATMINISTER

“Alle MENSCHEN
werden aufrichtig geboren
und sterben als LÜGNER.“
[Vauvenargues]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Fotoauswahl @ © PachT @