03.05.18 # PHYSIOTHERAPIE / 2. AKT / Erste und zweite SZENE #


W a r t e Zimmer

Bei der PHYSIOTHERAPIE begibt man sich hoffnungsvoll in die ABHÄNGIGKEIT eines anderen MENSCHEN,
in meinem Falle einer FRAU -, um den Glauben an seine baldige GENESUNG aufzubauen. Dabei ist es wohl wichtig,  l o c k e r   zu bleiben!

FAZIT nach dem 2. AKT:
Wiederum gespürter starker MUSKELKATER
bei gleichzeitig bemerkbar größer werdenden BEWEGUNGSSPIELRAUM

Physiotherapie 3. u. 4. Anw.

“ Gehabte SCHMERZEN – die hab‘ ich gern! “
[ W. B. ]

SSW162.Gedanke_MedizinBetracht 1@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / FOTOS @  © PachT @

07.03.18 # Ein STURZ und das DANACH #


SSW242.Gedanke_Maskengesichter

N i c h t   erschrecken,
das bin  i c h  zwar  m a s k i e r t ,
a b e r   nicht nach dem STURZ vom Samstag, 03.03.18.

PachT NachtUtensil_Schlaflabor.

Ob der STURZ hätte sein müssen ?
Natürlich nicht,  a b e r   absichtlich habe ich ihn auch nicht inszeniert;
und es hätte fürwahr schlimmer ausgehen können.
GEDANKEN macht man sich im NACHHINEIN schon. WELCHE?

Gestern nun fiel die ChA – Entscheidung:  >> Konservative THERAPIE <<
Bleibt nur zu hoffen, dass …  ? … ? … ? 

PachT u. Orthese nach STURZ 2018.03.05

“ SCHICKSALSSCHLÄGE sind der VORSCHLAGHAMMER des TODES (?) “
[ H. W. ]

SSW410.Gedanke_Irreführung

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / FOTOAUSWAHL @  © PachT @

SSW497.Gedanke_Sturz - darnach

@@@@@@